Ausschreibung Bastelwettbewerb „Müllbäume – man sieht den Müll vor lauter Bäumen nicht mehr“

Liebe Kinder, sehr geehrte Eltern,

anlässlich des Musikschultages am 05.07.2020, welcher ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit und der Erhaltung des Waldes steht, veranstaltet die Musikschule Holzwinkel und Altenmünster einen Bastelwettbewerb mit dem Thema „Müllbäume –man sieht den Müll vor lauter Bäumen nicht mehr“.  Die gebastelten Bäume sollen dabei größtenteils aus Materialien bestehen, die sonst im Müll landen würden, beispielsweise Tetra Pak, Papierrollen, Glasflaschen, Plastiktüten….Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, was Farbe, Größe oder Beschaffenheit der Bäume angeht.

Eure gebastelten Bäume sendet ihr – gekennzeichnet mit eurem Namen, Alter und euren Wohnort – bis zum 26.06.2020 an die Musikschule. Alle eingesendeten Objekte werden am Musikschultag die Mehrzweckhalle Adelsried verschönern.

  1. Preis: Tageskarte für das Legoland Deutschland, gesponsert von der Steuerkanzlei Noack
  2. Preis: 50€ Gutschein indoor-Games, Augsburg
  3. Preis: 30€ Gutschein für Spielwaren Lipowsky, Welden
  4. Preis: 20€ Gutschein für „Mein Buchladen“, Zusmarshausen

Die Ehrung der Gewinner findet am 05.07.2020 um 15:30 in der Mehrzweckhalle Adelsried während der Jugendorchesterserenade statt.

Die Musikschule Holzwinkel und Altenmünster e. V. freut sich auf viele kreative Einsendungen!

Mit freundlichen Grüßen


Nadine Schiffelholz

Schulleitung

Entgeltentfall April

Liebe Eltern, liebe Schüler,

Stand heute wird der Unterricht am 20.04.2020 wieder aufgenommen werden. Da sich die Informationen jedoch stetig ändern, bitte ich Sie regelmäßig  Ihre Nachrichten zu überprüfen.

Eine freudige Nachricht für Sie:

Für den Monat April werden Ihnen keine Gebühren eingezogen werden.

Somit ist nur ein einziger Unterricht ausgefallen, der durch den Onlineunterricht ersetzt wurde.

(3-4 Unterrichte im März entfallen – 2 Wochen Ferien im April + 1 Unterricht im April gratis)

Eine schlechte Nachricht für unsere Lehrer:

Unsere Lehrkräfte trifft diese Entscheidung vom Verband bayerischer Musikschulen stark, da wir nun auf Kurzarbeit umstellen müssen.

Falls Sie und Ihre Kinder jedoch weiterhin Aufnahmen schicken wollen, können Sie das gern mit Ihrer Lehrkraft vereinbaren.


Bleiben Sie gesund!

Informationen zum Coronavirus

UPDATE vom 09.03.2020, 21:16 Uhr

Zwischenzeitlich wurden diverse allgemeinbildende Schulen im Einzugsgebiet der Musikschule Holzwinkel und Altenmünster geschlossen. In Anbetracht der Tatsache, dass unsere Lehrkräfte viele Schülerinnen und Schüler der betroffenen Schulen unterrichten, haben wir uns dazu entschlossen, den Unterrichtsbetrieb der Musikschule vom 10.03.2020 bis zunächst zum 22.03.2020 vollständig einzustellen.

Betroffen hiervon sind alle Unterrichtsangebote der Musikschule (auch Ensembles, das Jugendblasorchester sowie die musikalische Früherziehung außerhalb und innerhalb der Kindertagesstätten).

Hierbei handelt es sich um eine rein präventive Maßnahme. Bislang sind der Musikschule weder bei Schülerinnen/Schülern, noch bei Lehrkräften Verdachtsfälle für eine Infektion mit dem Coronavirus bekannt.

Für Fragen stehen wir Ihnen per Email unter der Adresse info@musikschule-ha.de jederzeit gerne zur Verfügung. Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf unserer Webseite über etwaige Änderungen.

Florian Mair
Vorsitzender


UPDATE vom 08.03.2020, 13:37 Uhr

Wir prüfen regelmäßig, ob sich aufgrund der ausbreitenden Infektion mit dem Coronavirus Auswirkungen auf die Musikschule Holzwinkel und Altenmünster ergeben. Für unsere Musikschule gelten folgende Regelungen:

  • In der Woche ab dem 09.03.2020 findet der Musikunterricht grundsätzlich wie gewohnt statt. Es kommt zu keinen Beeinträchtigungen des Unterrichts.
  • Für Schülerinnen und Schüler der Musikschule gilt unabhängig vom Alter ab dem 09.03.2020 die Allgemeinverfügung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege (zur Allgemeinverfügung). Demnach dürfen Schülerinnen und Schüler in den ersten 14 Tagen nach einer Rückkehr aus Südtirol oder anderen Risikogebieten nicht am Unterricht der Musikschule teilnehmen. Dies gilt für alle Unterrichtsformen- und angebote. Die Schülerinnen und Schüler bzw. deren Erziehungsberechtigte tragen die Verantwortung für die Beachtung dieser Regelung. Sofern zutreffend, ist die jeweilige Lehrkraft umgehend telefonisch zu benachrichtigen. Zusätzlich ist das Büro der Musikschule per Email (info@musikschule-ha.de) zu informieren.

Sofern sich eine Änderung der Sachlage ergibt, informieren wir Sie umgehend.

Florian Mair
Vorsitzender

Faschingstrubel in der Turnhalle Altenmünster

Helau, Ahoi und Alaaff!

Am palindromischen Sonntag, den 02.02.2020 veranstaltete die Musikschule Holzwinkel und Altenmünster e. V. ihr 2. Faschingskonzert und brachte dort rund 60 Schülerinnen und Schüler auf die Bühne.

Der  1. Vorsitzende Florian Mair begrüßte das volle Haus pünktlich um 13:33 Uhr.

Über 20 Cowgirls und Cowboys der Musikalischen Früherziehung, der Blockflöten und einer Gitarre eröffneten das Konzert mit der Geschichte über den Cowboy Bill und der Unterstützung ihrer Lehrkräfte Katharina Riechert-Kuchler, Cileea Maxim und Nadine Schiffelholz. Nach einem aufbrausenden Rap der großen MFE-Kinder, luden die Gitarren um Joachim Demharter mit „Can You Feel The Love Tonight“ und „Let It Be“ zum Träumen ein. Passend zu den Musikschulfarben gekleidete Drachen, Feen und Piloten wagten sich an die Tasten, um mit ihren Klavierlehrerinnen Ingrid Kalus und Sieglinde Baur-Kazemiyeh bekannte Faschingsmelodien zu Gehör zu bringen. Auch die Trompeten unterstützt von ihrer Lehrerin Katharina Meyer, konnten schon unter Beweis stellen, was sie alles in kurzer Zeit dazu gelernt hatten. Dominik Berchtold erzählte eine Geschichte, um seine drei Werke für Tuba. Auch das Querflötenquartett hatte eigens für das Faschingskonzert eine Erzählung rund um den Stier Ferdinand geschrieben, der am Ende der König der Maya wurde.

Den Abschluss der Veranstaltung übernahm das – aufgrund einer großen Krankheitswelle minimierte – Musikschulorchester unter Leitung der Schulleitung Nadine Schiffelholz mit Unterstützung der Vorstandschaft und Lehrkräften. Mit Clowns, Katzen, Cowboys und Engeln musizierten sie Medleys der Spice Girls, der Backstreet Boys und klassischen Faschingshits wie „Hey, das geht ab!“. Mit „When the Koalas do the Conga with the Kangaroos“ wagten sich 6 Bläser an das beliebte Schlagwerk und verwandelten sich dabei in Koalabären.  Mit gewaltigen Klängen aus dem Epos „Game of Thrones“ verabschiedete sich die Musikschule von einem durchwegs erheiterten Publikum, welches im Anschluss beim Stand des Musikhauses Wiedemann diverse Instrumente ausprobieren durfte.

Blechbläser-Ensemble für Erwachsene

Sehr geehrte Musikerinnen und Musiker,

ab Januar 2020 bietet die Musikschule unter der Leitung von Katharina Meyer ein Blechbläser-Ensemble für Erwachsene an. In 14-tägigem Rhythmus können so andere Farben und Klanggewalten, als man es von Blasorchestern kennt, erarbeitet werden.

Die erste Probe findet am Mittwoch, 08.01.2020 19:30-21:00 im Proberaum des Musikvereins Bonstetten statt. Pro Quartal wird ein Beitrag von 15,00€ erhoben.

Sind Sie über 18, haben mehrere Jahre in einem Orchester gespielt und haben Lust auf eine etwas andere Besetzung mit Kollegen aus den umliegenden Vereinen?

Dann melden Sie sich bis zum 15.12. mit dem Anmeldeformular „Blechbläser-Ensemble“ und der „Datenschutzerklärung“, die auf unserer Homepage www.musikschule-ha.de zu finden sind, an.

Volle Bühne bei Jugendserenade im Holzwinkelsaal

Vier Jugendorchester präsentieren sich beim Konzert in Welden. Zu hören ist auch Musik aus „Game of Thrones“.

Eigentlich hätte die Jugendserenade bereits im Juli am Violauer Eichholzsee stattfinden sollen. Doch wegen eines Unwetters musste der Termin verschoben werden. Von Regengüssen und Sturmböen verschont blieben die Musiker nun beim Konzert im Holzwinkelsaal in Welden.

Die stellvertretende Vorsitzende der Musikschule Jasmin Angelika Berchtold begrüßte das Publikum, bevor das Jugendorchester des Musikvereins Emersacker mit dem Stück „Pegasus“ von James Curnow abhob. Es folgte ein Musikrätsel mit der Frage, welches bekannte französische Volkslied sich hinter den verschiedenen Variationen von Jan de Haan versteckte. Ein paar feine Stimmen aus dem Publikum hatten es schnell erraten und sangen leise „Sur Le Pont d´Avignon“ mit. Mit einem „Chinese in Paris“ und einem lauten „sching, schang, schong“ verabschiedete sich das zwölfköpfige Jugendorchester des Musikvereins Emersacker unter der Leitung von Nadine Schiffelholz.

Daraufhin folgte die Jugendkapelle der Musikvereinigung Welden unter der Leitung von Anna Kapfer, welche mit dem Konzertmarsch „Paths of Glory“ von Carl Strommen den Weg durch das Programm ebnete. Die Füße des Publikums konnten bei dem Hit der amerikanischen Popgruppe The Monkees „I´m a Believer“, welcher bei der jüngeren Generation sofort mit dem Film „Shrek“ in Verbindung gebracht wird, nicht mehr stillstehen.

Bunte Mischung an Musikstilen im Holzwinkelsaal

Eine bunte Mischung an Musikstilen folgte beim Gastgeber der Serenade. Das Musikschulorchester der Musikschule Holzwinkel und Altenmünster unter der Leitung von Nadine Schiffelholz präsentierte eine fulminante Originalkomposition mit filmischen Ansätzen: „Walking to the Sky“ von Robert Buckley. Mit dem Internethit von Blechreizpop „I kenn di von mein Handy“ wurden in einem Stück gleich mehrere Genres der Popmusik abgedeckt. Am Ende brachte das Musikschulorchester den Holzwinkelsaal mit der Titelmelodie aus „Game of Thrones“ zum Beben.

Die Jugendkapelle der Musikvereinigung Dinkelscherben beschloss mit ihrem Dirigenten Gerhard Kratzer den offiziellen Teil der Jugendserenade. Auf der Bühne begann ein großes Rennen der kleinen Autos: „Music from Cars“. Gerhard Kratzer gestand, dass er vergessen habe, die Ansagen an Orchestermitglieder zu verteilen und so führte er selbst frei und gekonnt durch das Programm. Im Musicalbereich ging es weiter mit Highlights aus „Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat“. Traditionell verabschiedeten sich die Jungmusiker aus Dinkelscherben mit „Polkafreude“.

Die Musikschule bedankt sich bei allen Dirigenten, Vorständen, Jugendleitern, Mitwirkenden und Eltern für diesen rundum gelungenen Konzertabend. 

„Die schöne Prinzessin und das Biest“ in der Grundschule Altenmünster

Es war einmal eine schöne Prinzessin…

So beginnen für gewöhnlich die meisten Märchen. Doch bei dem musikalischen Märchen „Die schöne Prinzessin und das Biest“, welches die Musikschule Holzwinkel und Altenmünster e. V. am Freitag nach den Ferien in der Grundschule Altenmünster für die 3. und 4. Klassen präsentierte, war das Ende doch nicht ganz so, wie sich große Märchenkenner ein „Happy End“ vorstellen.

Jedes Blechblasinstrument verkörpert hier eine Märchenfigur: Die schöne Prinzessin wird durch die Trompete, gespielt von Markus Peter, dargestellt, der Prinz von Alexander Körner am Horn, der König durch Markus Wieland und seiner Posaune und Bob Sibich verkörpert das bösartige Biest an der Tuba. Die Musikschulleiterin Nadine Schiffelholz erzählt die Geschichte, doch beim ersten Versuch fällt plötzlich die Prinzessin, vor lauter Schreck über das Biest, einfach um. Protest wird laut, sowohl von Seiten des Ensembles, als auch vom fachkundigen Publikum. Die zweite Variante endet dann mit zwei Wochen Hausarrest für die Prinzessin! Wer auch immer sich das hat einfallen lassen, hat nicht mit den kompetenten und kreativen Einfällen aus den Reihen der 3. und 4. Klassen der Grundschule Altenmünster gerechnet.

Mit ihrer Hilfe konnte das Blechblasensemble endlich den König glücklich machen, die Prinzessin zu ihrem Traumprinzen inklusive weißem Pferd führen und die Hochzeitsglocken läuten lassen. Das Biest erschrak durch den lauten Schrei der Prinzessin wohl so sehr, dass es sich für alle Ewigkeit verborgen hält und nur von Ferne das Glück des ganzen Könighauses beobachtet. Eben doch noch ein „Happy End“.

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute…

Bürgerstiftung Altenmünster unterstützt Musikschule

Kurz vor Weihnachten durfte sich die Musikschule Holzwinkel und Altenmünster e.V. über eine Spende der Bürgerstiftung Altenmünster freuen. Mit dem Betrag von 1.000 Euro konnten viele neue Instrumente für die musikalische Früherziehung angeschafft werden. Auf dem Wunschzettel standen Klangstäbe, Triangeln, Trommeln, Rassel und Becken. Am 11. Januar 2019 wurden die Instrumente vom Vorsitzenden des Stiftungsvorstands, 1. Bürgermeister Herrn Bernhard Walter, an die Musikschule übergeben.
Die kleinen Musikerinnen und Musiker waren begeistert und probierten die verschiedenen Instrumente auch gleich aus. Schulleiterin Nadine Schiffelholz und die Musiklehrerin Katharina Riechert-Kuchler bedankten sich gemeinsam mit den Vorsitzenden der Musikschule, Florian Mair und Jasmin Berchtold, sehr herzlich für die großzügige Spende.

LEHRERKONZERT EIN VOLLER ERFOLG!

Am 21.11.2018 fand das erste Lehrerkonzert an unserer Musikschule statt. Ja, richtig gehört: nicht unsere Schülerinnen und Schüler zeigten ihr Können, sondern unser Lehrerkollegium selbst überzeugte das Publikum von seinen vielfältigen musikalischen Fähigkeiten. Bei solch hochqualifizierten Lehrerinnen und Lehrern kann der Unterricht an der Musikschule Holzwinkel und Altenmünster nur ein voller Erfolg werden.

START GELUNGEN!

Das Jugendblasorchester der Musikschule hatte am 17.11.2018 seinen ersten Auftritt beim Herbstkonzert der Harmoniemusik Welden. Unter der Leitung unserer Musikschulleiterin Nadine Schiffelholz lieferten die jungen Musikerinnen und Musiker nach nur vier Musikproben eine beachtliche Leistung.

An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an unsere Gastgeber, die uns sehr herzlich aufgenommen haben. Den nächsten Auftritt hat unser Jugendblasorchester übrigens am 26.12.2018 um 19:00 Uhr beim Weihnachtskonzert des Musikvereins Altenmünster in der Schulturnhalle von Altenmünster.